Partien für die Schachdatenbank

Woher bekommt man Partien für die Schachdatenbank? Welche Quellen gibt es für elektronische Partien? Welche Software kann ich überdies als Datenbank für Schach nutzen?

Für Vereins- oder Turnierspieler ist eine Schachdatenbank spätestens heutzutage ein unverzichtbares Mittel. SCID nutzt SQL mit Erfolg und ist darüber hinaus frei verfügbar.

Datenbanken

  • Was ist z.B. eine Datenbank?
  •  Weiterhin: verbreitete Datenbanken für Schach
    • SCID (Shane’s Chess Information Database, Freeware – am besten SCIDvsPC verwenden: letztes Update 9.6.2020, wird aktiv entwickelt)
    • Chessbase (kostet!)
  • Portable Game Notation oder “PGN” kurzum: ein Format und beliebter Standard zum Speichern von Schachpartien

Freie Quellen für Partien

In den allermeisten Ländern der Welt (auch Deutschland) gibt es auf Schachpartien kein Copyright, solange sie nicht kommentiert sind. Sind sie kommentiert, dann natürlich sehr wohl. Schließlich hat der Kommentator geistiges Eigentum geschaffen, während die Partie als solche schlicht eine “Tatsache” (engl.: fact) ist. Hier einige mögliche legale Quellen für Partien, die kostenlos sind (nicht alle zum Download) …

Literatur

  • Der Gefangene Dr. B. in “Die Schachnovelle” hatte hingegen seine eigene geheime Quelle für Schachpartien. Er blieb besser gesagt nur bei Verstand durch Diebstahl eines Schachbuches. Darin waren vergangene Partien von wahren Meistern. Diese spielte er endlos durch … 😉

Freie PGNs

  • Caissabase (oder Caïssabase nach der Schachgöttin Caïssa für die Pedanten unter Euch 😉 ): Unter http://caissabase.co.uk/ kann man sich eine große SCID Datenbank (Vgl. oben) mit über 4 Millionen Partien herunterladen. Die Partien sind unkommentiert, deshalb auch nicht kopiergeschützt. Das ist auf jeden Fall eine gute Grundlage. Aktualisieren kann man die Datenbank mit TWIC, aber es kommt wohl auch einmal im Quartal ein Update (Danke an Dirk für den Tipp!).
  • TWIC (The Week In Chess): neue Partien von Spielern der Weltklasse: https://theweekinchess.com/twic  (weiter unten sind PGNs; freier Download; eine einfache Scripting-Lösung siehe unten hier auf der Seite!). Man kann aber auch etwas spenden. Dann bekommt man eine aktuelle Datei mit ca. 2,5 Millionen. Partien.
  • Lichess Elite DB: https://database.nikonoel.fr/
  • Lichess DB: 1,9 Milliarden Standard-Partien (allerdings auch Bullet-Partien, also ca. 1 min/Spieler/Partie) https://database.lichess.org
  • Im PGNMentor www.pgnmentor.com/files.html kann man Partien im PGN Format geordnet nach Spielern, Eröffnungen und Turnieren herunter laden.

Sonstige

  • 365chess.com eine Schachdatenbank mit Partien online (prinzipiell auch Download möglich, mit Account): https://www.365chess.com/

Reine Online-Angebote

Tipps zum Umgang mit Partien bzw. PGNs

  • Tipp: Zusammenfügen von heruntergeladenen pgn’s in SCID (s.o.)
    • “File” → “New”  (name new db)
    • “Tools” → “Import PGN files” (select pgn files)
    • “Tools” → “Export all filter games” → “Export Filter To PGN” (name resulting file)
  • Downloaden vieler PGNs per Kommandozeile in einem Rutsch
    • Tipp: vereinfachter Download auf Linux-basierten Systemen in der Shell z.B. :
for i in {1005..1007}; do wget https://www.theweekinchess.com/zips/twic"$i"g.zip; done; 
for i in {1005..1007}; do unzip twic"$i"g.zip; done;

SH, 01.2019

Update, SH 01.2021

Von SH

Sven spielt seit 1984 Schach im Verein und ist seit seiner Jugend leidenschaftlicher Schachspieler. Er betreibt den Schach-Blog schachlich.de, um diese Leidenschaft mit anderen zu teilen und sie mit dem Schachfieber anzustecken. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.