Blutiges Englisch

Alpha from Melbourne, Australia, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons

Englisch ist im Übrigen eine so beliebte Eröffnung, dass man als Schwarzer nicht darum herum kommt, sich damit zu beschäftigen. Ja, sie ist indes grundsolide. Im Blitzen folgerichtig ein Grund mehr, Weiß auf wilde, neue Pfade zu locken.

Bauern beim Schach – die Seele des Spiels

Bauern

Es gibt sechs verschiedene Figuren beim Schach. Der Bauer ist eigentlich die schwächste darunter, wenngleich zahlenmäßig überlegen. Wie kommt es, dass der große Philidor diese Figur “die Seele des Spiels” nannte?

Nun, ein Großteil der Eigenheiten des Schachspiels kommt eben gerade durch sie und insbesondere durch Bauernstrukturen zustande. Dazu später mehr. Nach den Grundlagen zeige ich Euch einige Geheimnisse der Bauernführung. Warum der Bauer so wichtig ist und große Auswirkungen auf alle anderen Figuren und letztlich das ganze Spiel hat.

Doch nun eins nach dem anderen.

Wo stehen die Bauern beim Schach?

Die Bauern stehen zunächst eine Reihe vor den anderen Figuren. Also bei Weiß auf der zweiten und bei Schwarz auf der siebten Reihe. Die weißen Bauern stehen also auf den acht Feldern a2 bis h2, die schwarzen entsprechend auf den acht Feldern a7 bis h7.

Lizenz zum Schlagen

THE QUEEN'S GAMBIT (L to R) ANYA TAYLOR-JOY as BETH HARMON and THOMAS BRODIE-SANGSTER as BENNY in episode 104 of THE QUEEN'S GAMBIT Cr. PHIL BRAY/NETFLIX © 2020

Hat Schwarz die “Lizenz zum Schlagen”? Kann er sich leisten, Db2: zu spielen?

Schachlich als Weißer. Ein eigentlich ruhiges Damenbauernspiel entwickelt sich plötzlich turbulent. Grund ist, dass Schwarz gierig mit der Dame den Bauern auf b2 schlägt, wobei gleichzeitig der Damenschlügel schon geöffnet ist, und der schwarze König noch nicht wegrochiert ist. – Ein paar Tempi-Gewinne und das Abseits der Schwarzen Dame bringen Weiß direkten Vorteil. Ein schneller Sieg auf lichess.org gegen einen guten und nicht unerfahrenen Gegner (Wertungszahl 2245).

Was darf der Springer beim Schach?

Springer

Oder indes auch: Was darf das Pferd? 😉 Der Springer im Schach.

Das Pferd, oder besser: der Springer, ist dabei die komplizierteste Figur im Schach. – Hier nunmehr eine kleine Hommage an den Springer im Schach. Der Springer zieht “eins gerade und eins schräg”: